Modellbahnanlage

Zu einem festen Bestandteil unseres Museums ist die Modellbahnausstellung in der obersten Etage unseres Sozialgebäudes geworden. Bisher gab es lediglich eine kleine Spielanlage, an der die Besucher einen Zug  fahren lassen können, sowie einige Vitrinen mit Lokomotivmodellen.

Von 1988 bis 1989 haben Studenten der damaligen Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List“ (heute Fakultät Verkehrswissenschaften an der Technischen Universität Dresden) drei Modellbahnanlagen (Dioramen) mit Motiven aus der Geschichte der Eisenbahnstrecke Leipzig-Dresden gebaut. Anlass war das Jubiläum "150 Jahre erste deutsche Ferneisenbahn" (Leipzig-Dresden). Dargestellt sind der Bahnhof Riesa mit Elbebrücke im Zustand um 1840, die Abtragung des Oberauer Tunnels 1934 und der Einschnitt bei Machern zur Zeit der Elektrifizierung 1969.

 

 

001
002
003
004
sld_img_6552
sld_img_6553
sld_img_6554
sld_img_6555
sld_img_6558
sld_img_6561
sld_img_6565
sld_img_6577
sld_img_6578
sld_img_6581
sld_img_6596
sld_img_6604
01/16 
start stop bwd fwd

 

Nach der Präsentation auf verschiedenen Festveranstaltungen und einer Ausstellung im Hbf von Dresden wurden die Anlagen fast 25 Jahre eingelagert und verstaubten. 2012 wurden die drei Anlagen unserem Verein übergeben. (Dank an die Firma Bartsch und Weickert für die Hilfe beim Umzug!) Seitdem arbeiteten engagierte Vereinsmitglieder die Segmente auf und versetzten sie wieder in einen ausstellungsgerechten sowie funktionsfähigen Zustand. Die erste Vorführung durch unseren Verein erfolgte im Rahmen des 6. Dresdner Dampfloktreffens im April 2014, das ganz im Zeichen des 175-jährigen Jubiläums der Leipzig-Dresdner Eisenbahn stand. Seit dem sind die Anlagen ständiger Bestandteil unserer Modelbahnausstellung und können im Rahmen der Öffnungstage unseres Eisenbahnmuseums besichtigt werden.